22-04-2018 





Sieg und Niederlage am 6. Spieltag

Geschrieben von Andrea am 02.12.12 um 9:35 Uhr • Kommentare (0) • Artikel lesen

Kategorie: Abteilung Volleyball

Stark ersatzgeschwächt reisten die Damen des SC Leinefelde am vergangenen Samstag in die Landeshauptstadt nach Erfurt und mussten dort gegen die Vertretungen von Volley Juniors III und Einheit Sömmerda II spielen. Am ersten Spieltag hatten die SCL-Damen den Vergleich gegen Sömmerda bereits mit 3:1 verloren.

In der ersten Partie des Tages trennten sich die Volley Juniors und Sömmerda mit 3:0 für die Einheit-Mädels.

Hochgeladene Bilddatei     Hochgeladene Bilddatei       Hochgeladene Bilddatei

Im zweiten Spiel traten die Leinestädterinnen gegen die Gastgeberinnen an. Zu Beginn mussten sich die Gäste erstmal ein wenig mit der niedrigen Deckenhöhe vertraut machen, hiermit hatten jedoch beide Mannschaften so ihre Probleme. Aber durch gezielte Angriffe wurde die gegnerische Feldabwehr immer wieder stark unter Druck gesetzt. Man merkte dem Gegner sein jugendliches Alter und die Unerfahrenheit an. Der Satz ging mit 25:17 nach Leinefelde. Im zweiten Satz war es fast bis zum Schluss ausgeglichen. Jedes Team kämpfte verbissen um jeden Ball, aber am Ende setzte ich Leinefelde mit 25:20 durch. Der letzte Spielabschnitt war dann eine klare Angelegenheit für die Gäste. Durch eine 15 Aufschläge in Folge durch Judith Köhler führten die Leinestädterinnen gleich mit 15:0 und ließen sich den Satz dann nicht mehr nehmen und gewannen mit 25:10. Der Pflichtsieg mit 3:0 war eingefahren.

Hochgeladene Bilddatei         Hochgeladene Bilddatei           Hochgeladene Bilddatei

Nun kam es zum Aufeinandertreffen zwischen Leinefelde und Sömmerda. Gegen Sömmerda verloren die Eichsfelderinnen bisher ihr einziges Spiel. In den Sätzen 1 und 2 hatten die SCL-Damen immer wieder Probleme in der Annahme und so konnten sie nicht ihr gewohntes Angriffsspiel aufbauen. Auch merkte man deutlich das Fehlen einiger Spielerinnen. Sömmerda gewann die beiden Spielabschnitte mit 25:17 und 25:21. Auch im dritten Satz lagen die Leinestädterinnen immer knapp mit 2 -3 Punkten bis zum 22:22 hinter dem Gegner. Aber am Ende führte eine geschlossene Mannschaftsleistung zum Satzgewinn mit 25:22. Jetzt war der Anschluss  wieder geschafft und neu motiviert ging es in den vierten Satz. Dort setzten sie sich peux-a-peux vom Gegner ab und führten bereits sicher mit 17:9 und der Tiebreak war schon dicht vor Augen. Doch dann folgten 15 Aufschläge in Folge von Sömmerda. Die Damen des SCL schafften es einfach nicht die Annahme zum Zuspieler zu bringen, damit die Angreiferinnen punkten konnten. Sömmerda gewann den vierten Spielabschnitt mit 25:19 und somit auch das zweite Saisonspiel gegen Leinefelde mit 3:1.

Am kommenden Wochenende spielt des SC Leinefelde in der 2. Runde des Thüringenpokal in Gotha. Gegner sind die Mannschaften von Arnoldi Gotha I, FSV Gotha und SVC Nordhausen.

Der SC Leinefelde spielte mit Corinna Hartmann, Nadja Nielebock, Rasijat Gadschieva, Anika Schüler, Judith Köhler und Andrea Klippstein.

12421 Views • Kategorien: Abteilung Volleyball
« Erfolgreicher Einstieg » Zurück zur Übersicht « Jannis Werner vierfacher Torschütze »

hinzufügen

    
Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie

Sicherheitscode (Spamschutz)
Archiv RSS-Feed (Einträge) abonnieren Einträge



Kontakt
Thüringer Fußball
SCL auf Facebook
Unternehmenspäsentation
Unternehmenspäsentation Helbing
Sportstättenplan
Sportstätteplan