23-07-2018 


Leinefelde Stadion eröffnet

Geschrieben von Redaktion am 04.06.09 um 14:00 Uhr • Kommentare (0) • Artikel lesen

Kategorie: Aktuell

Hochgeladene Bilddatei 

Am Donnerstag den 04. Juni 2009 wurde der Leine-Sport-Park feierlich durch die  Stadt, in Person von Bürgermeister Gerd Reinhardt, an die Sportlerinnen und Sportler zur Nutzung übergeben.

Leinefelder Stadion eröffnet

1948 mussten die Gäste des Leinefelder Sportlerballs noch selbst eine Flasche Branntwein mitbringen. Gestern gab es Essen und Trinken im Überfluss. So ändern sich die Zeiten. Die Stadt hat ein neues Stadion. Es wurde am Abend vor mehreren Hundert Zuschauern feierlich eröffnet. Ein neues Schild direkt an der Jahnstraße kündet seit gestern von den sportlichen Errungenschaften Leinefeldes - Leinesportpark steht darauf, Leinebad und - Hotel. Ein Hotel, das es bisher nur in der Fantasie des Bürgermeisters gibt. Doch Gerd Reinhardt (CDU) ist bekannt dafür, dass er Fantasien zuweilen in die Tat umsetzt. Bewiesen hat er dies nun mit dem Neubau des Stadions - Millionen schwer, mit Fußballfeld, Tennisplätzen, Kegelbahn, Volley- und Basketballplatz, Hoch- und Weitsprunganlage - ein Komplex, der im Eichsfeld, in Nordthüringen einmalig ist. Und nicht vermuten lässt, dass auch Leinefelde klein angefangen hat. Als sportbegeistertes Dorf um 1900 mit zwei Sportplätzen. Einer wich 1961 dem Neubau der Spinne, der andere dem Kartoffelanbau. Doch dann, ehe der Ort zur Stadt mutierte, gab es endlich ein Stadion. 40 Jahre lang hielt es allen sportlichen Höhepunkten stand. Dann, im Jahr 2000, stellte Gerd Reinhardt eine Konzeption vor. Erst der Kunstrasen- und Tennenplatz, dann der Birkunger Sportplatz. "Ich habe mein Versprechen gehalten", schallte es gestern über die Anlage. In dieser speziellen Wahlrede musste sogar der angereiste Wirtschaftsminister einen Schritt hinter den Bürgermeister treten. Reinhardt machte klar, dass der neue Leinesportpark allen Bürgern zur Verfügung stehen werde. Er wünscht sich, dass Aktive verschiedener Disziplinen parallel trainieren. Als I-Tüpfelchen auf die Einweihung sähe er zudem den Aufstieg der Fußballer des SC Leinefelde in die Klasse, in der die Heiligenstädter schon spielen. Freilich haben die Nachbarn nicht annähernd gute Bedingungen. "Ich habe gehört, Heiligenstadt hat in Sachen Sportstätten nun auch viel vor. Es ist doch schön, Vorbild sein zu können", stichelte der Ortschef. Und lud schließlich ein, einen geselligen Abend in der perfekt gepflegten Anlage zu verbringen.

Hochgeladene Bilddatei 

Bilder von der Übergabe (TA-Bildergalerie)

10878 Views • Kategorien: Aktuell
« Cup an JSG Leinefelde/Birkungen » Zurück zur Übersicht « Tauber weit vorn »

hinzufügen

    
Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie

Sicherheitscode (Spamschutz)
Archiv RSS-Feed (Einträge) abonnieren Einträge







Generated by KartenGenerator