21-04-2018 





Volleyballerinnen starten mit Sieg und Niederlage ins neue Jahr

Geschrieben von Andrea am 12.01.14 um 12:42 Uhr • Kommentare (0) • Artikel lesen

Kategorie: Abteilung Volleyball

Zum ersten Spieltag im Jahr 2014 reisten die Mannschaften von Motor Gispersleben und VV Ammern zum Rückspiel in die Leinestadt. Das Hinspiel gegen Gispersleben konnten die SCL- Damen mit 3:0 für sich entscheiden. Gegen Ammern hatten sie mit 3:0 das nach sehen.

Im ersten Spiel gegen Gisperleben gab es zu Beginn viele Fehler auf beiden Seiten. Gute Spielzüge waren im ersten Spielabschnitt Mangelware. Am Ende gewann Gisperleben knapp mit 25:23. Im zweiten Satz steigerten sich die Gastgeberinnen und konnten den Gegner aus einer guten Feldabwehr heraus immer wieder unter Druck setzen und gewannen mit 25:18. In den folgenden beiden Spielabschnitten wurde der Gegner schon durch starke  Aufschläge in der Annahme gefordert und die Mittelblockerinnen nutzten Spielzug um Spielzug die Löcher in den Feldabwehr bei Gisperleben. Die Sätze 3 und 4 gingen mit 25:13 und 25:15 an die Gastgeberinnen aus Leinefelde.

Nun stand das Spiel gegen VV Ammern auf dem Plan. Nach der deutlichen Hinspielniederlage wollten sich die Leinestädterinnen revanchieren.  Im ersten Satz konnten sich die SCL-Damen einen kleinen Punktevorsprung (12:9) erarbeiten und erschwerten den ammerschen Damen durch platzierte Angriffe ihren Spielaufbau und die Gastgeberinnen siegten mit 25:17. Im zweiten Spielabschnitt ein ganz anderes Bild. Bis zum 8:8 lagen beide Mannschaften noch gleich auf, doch dann konnten die SCL-Damen die Annahme nicht ordentlich zum Zuspieler bringen und so wurde die Punkte zum Teil leichtfertig her geschenkt und Ammern gewann deutlich mit 25:12. Satz 3 war ein Spiegelbild des ersten Spielabschnitts. Die SCL-Damen spielten wie aus einem Guss und sicherten sich den Satz mit 25:14. Mit dem vierten Satz hätten die Leinestädterinnen eigentlich den Sack zu machen können. Bis zum 15:15 waren sie mit dem Gegner gleich auf. Doch mit sieben erfolgreichen Aufschlägen in Folge des VV Ammern war der Rückstand dann zu hoch und mit einem 25:22 Satzerfolg für Ammern musste der Tiebreak die Entscheidung bringen. Hier hatte Ammern den besseren Start und führte zum Seitenwechsel mit 8:4, aber die SCL-Damen kämpften sich wieder auf 9:10 heran, hatten aber am Ende mit 15:10 das nach sehen.

Das Spiel zwischen Ammern und Gispersleben gewann die ammerschen Damen mit 3:1 (25:9;25:27;25:15:25:22).

Der SCL spielte mit Dorothee Maulhardt, Stefanie Opola, Stephanie Kneipel, Nadja Nielebock, Judith Köhler und Andrea Grimm.

24069 Views • Kategorien: Abteilung Volleyball
« Bambinis ganz groß » Zurück zur Übersicht « Veränderungen in der Abteilung Fußball - Stang neuer Fußballchef »

hinzufügen

    
Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie

Sicherheitscode (Spamschutz)
Archiv RSS-Feed (Einträge) abonnieren Einträge



Kontakt
Thüringer Fußball
SCL auf Facebook
Unternehmenspäsentation
Unternehmenspäsentation Helbing
Sportstättenplan
Sportstätteplan